';

Mineralische Kraft und Tiefe

Hesslocher Edle Weingärten

Einzigartiges Kalkstein-Terroir aus dem Lebkuchenberg

Diese Lage wurde 1787 mit dem Namen „in den edlen Weingärten” erstmals urkundlich erwähnt, ein Hinweis auf deren Qualität.

 

Sie umfasst eine Rebfläche von ca. 88 Hektar und liegt auf 190 bis 220 über NN. Unsere besten Weine stammen von dort.

Die über einen langen Zeitraum als „Hesslocher Lebkuchenberg” bezeichnete Lage darf so aus rechtlichen Gründen nicht mehr genannt werden. Die Weinrechtsreform von 1971 hatte unter anderem das Ziel, die Anzahl der Weinlagen zu verringern, um so zu einer besseren Übersicht für die Verbraucher zu gelangen. Dabei wurde die Lage Lebkuchenberg in die Lage Hesslocher Edle Weingärten eingegliedert.

Zwischenzeitlich hatten wir die Weine aus dem Lebkuchenberg „CALX” getauft – benannt nach dem Kalkgestein, welches ihnen eine ungeheure mineralische Kraft und Tiefe verleiht. Seit kurzem verwenden wir den offiziellen Namen „Hesslocher Edle Weingärten”, um den Premiumcharakter der Produkte zu unterstreichen.

Was macht die Einzigartigkeit dieser Lage aus?

Es ist vor allem der Boden und das unvergleichliche Terroir. Der felsige Untergrund wird durch Kalkgestein gebildet. Diese Kalksteine sind die Überreste eines Kalkalgenriffs, welches vor 23 Millionen Jahren im Rheinhessischen Urmeer entstand. Zudem wird der Lebkuchenberg von mehreren massiven Eisenerz-Adern durchzogen. Diese besondere Kombination von Kalkgestein und Eisenerz ermöglicht einen charakterstarken Ursprungswein, der die tiefe Mineralität mit einem komplexen Körper vereint.

Die aufliegende, gut durchlüftete Lößschicht sorgt für eine angemessene Ernährung der Reben und führt zu einem gezügelten Rebwachstum, so dass die Trauben zur Ausreifung lange am Stock verbleiben können.

Die genaue Ausrichtung der Lage nach Süden und die Hanglage mit mehr als 25% Steigung bewirken eine optimale Sonneneinstrahlung. Vom frühen Morgen bis zum späten Nachmittag erwärmt die Sonne diesen Hang. Gleichzeitig sorgt der über den Liebfrauenberg kommende Westwind für eine gute Durchlüftung des Weinbergs.

Optimale Bedingungen für anspruchsvolle Rebsorten. Die Reben wurden bereits vor vielen Jahren vom Großvater von Justus Ruppert gepflanzt. Daher durchwurzeln sie den steinigen Untergrund besonders tief, können die Nährstoffe und Mineralien gut aufnehmen und in die Trauben einlagern. Das Alter der Rebstöcke und das damit einhergehende langsame Wachstum führt zu kleinen, aromatischen Beeren. Daraus entsteht eine kleine Ernte von besonderer Güte!

Weincharakteristik:

Gelbfruchtige Aromen, Apfel, Pfirsich, Birne, Zitrus, feinfruchtig, schlank, erfrischend, sanfte Säure, mittelkräftige Struktur, saftig elegant, früh trinkbar, süffiger Charme, unkomplizierte Vielschichtigkeit,fruchtig fröhliche Ausprägung

Weine:

Hesslocher Edle Weingärten Riesling
Weißwein trocken